Pony-Ranch-Rap der Tiger und Panther

Unsere Viertklässler sind zurück von ihrer Klassenfahrt ins Kalletal!
Ihre Erlebnisse und Eindrücke haben sie in einem Pony-Ranch-Rap Ausdruck verliehen.

Die 4a und die 4b,
die war`n auf großer Fahrt – juchhe!

Es hieß Klassenfahrt ins Kalletal,
das Warten wurde nun zur Qual.

Endlich war es dann so weit,
alle war`n mehr als bereit!

Im September ging es für uns los
im Bus, da war die Freude groß.

Nach drei Stunden war`n wir da,
und es war ganz wunderbar!

Auf der Pony-Ranch Lanwermann,
da kann jeder zeigen, was er kann.

Dort kann man reiten, spielen, lachen
und viele schöne Sachen machen.

„Aufstehen“ hallte es durch den Flur,
Frühstück gab`s ab 7.00 Uhr.

Frisch gestärkt ging`s auf die Pferde,
dem schönsten Plätzchen auf der Erde.

Durch die Halle ging`s zu zweit,
ein Grinsen machte sich nun breit.

Gemeinsam immer auf und ab,
ob Galopp, Schritt oder Trab.

Alle hatten sehr viel Mut,
das gefiel den Lehrern richtig gut.

Die Sabine lehrte uns das Reiten,
das war das Beste aller Zeiten.

Das Reiten find ich richtig toll,
ich kann es jetzt, das freut mich doll.

Beppo, Otto und noch mehr,
die Ponys geben wir nicht mehr her.

Pharlap find ich super gut,
wenn ich ihn reite macht`s mir Mut.

Beppo war mein Lieblingspferd,
er hat uns das Reiten gelehrt.

Den Otto finden wir grandios
und auch Safira war famos.

Die Hasen waren richtig niedlich
und auch immer äußerst friedlich.

Beim Ausritt gab es auch viel Spaß,
die frechen Pferde aßen Gras.

Nach dem Ritt durch die Natur,
fühlte ich nur Freude pur.

Am Nachmittag da gab es Kuchen
und wir mussten Sachen suchen.

Das Pferdequiz meisterten wir,
denn wir sind die Profis hier.

Auf allen Vieren durch den Sand,
und zurück dann Hand in Hand.

Die Aufgaben, die wurden schwerer,
es hieß Tränen lachen für die Lehrer.

Den Berg hinauf und auch hinab,
dann bissen wir vom Stockbrot ab.

Wir tanzten auch am Lagerfeuer
und spielten danach Ungeheuer.

Mit Bobbycars den Berg hinunter,
da wurden wir schnell wieder munter.

Im Zimmer gab es mal Krawall,
genau wie ab und zu auch mal im Stall.

Beim Kinoabend das ist ja klar,
gab`s Popcorn, Chips ganz wunderbar.

In unsere Decken eingehüllt,
waren die Münder schnell gefüllt.

Abends fielen uns die Augen zu,
dann legten wir uns schnell zur Ruh.

Eines haben wir festgestellt:
Das Reiten uns zusammenhält.

Auch zeigte uns die Woche hier:
ein gutes Team, ja das sind wir!

Das Ponyreiten war sehr schön,
doch gibt`s so bald kein Wiedersehen.

Danke Sabine und „Hoch die Tassen“ –
wir können reiten – kaum zu fassen!

Vielen vielen Dank an alle,
es war uns Kindern zu gefalle!!!!

Der größte Dank geht an die Pferde,
die liebsten Tiere dieser Erde!