Verpflegung im Ganztag

NEU!!! 24.06.2020

Erläuterung zu §§ 2.3 – 2.5 des Betreuungsvertrages Kosten der Beköstigung

Erlass: Nach Punkt 6.3 des RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ ermöglicht der Schulträger den Schülerinnen und Schülern die Einnahme eines Mittagessens oder eines Mittagsimbisses. Nach Punkt 6.5 des Erlasses entwickelt jede Schule ein Ganztagskonzept, über dieses entscheidet die Schulkonferenz. 

Aus dem Gesamtkonzept: Das Mittagessen ist als Ort des sozialen Lernens ein fester Bestandteil im OGS-Konzept. Die Teilnahme ist deshalb verpflichtend. 

Betreuungsvertag: Punkt 2.3 Die durch die Beköstigung entstehenden Kosten zahlen die Erziehungsberechtigten zusätzlich zu den Entgelten. Die bei der Stadt Willich beschlossenen Abrechnungsmodalitäten werden auf der Internetseite der Stadt Willich – unter Offene Ganztagsschule – veröffentlicht und durch Aushang in der OGS mitgeteilt. Die jeweils aktuelle Fassung gilt als Bestandteil dieses Vertrages. 

Punkt 2.4 Die Höhe des Essensgeldes orientiert sich am Selbstkostenpreis und ist vom Elterneinkommen unabhängig. Es kann zu jedem Schuljahr angepasst werden. 

Erläuterung: Für das Mittagessen wird ab dem Schuljahr 2020/2021 eine Pauschale von 63 Euro pro Monat und Kind erhoben. Der Betrag ist durchgängig für 12 Monate zu zahlen. Die Entgegennahme und Abwicklung der Bestellungen und Bezahlungen obliegt alleine dem Caterer. 

Zuschuss zum Essensgeld nach dem Bildungs- und Teilhabepaket: Seit dem 01. August 2019 können Anspruchsberechtigte nach dem Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung die Übernahme der Kosten des Mittagessens beantragen. Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beantragen die Leistungen im Job-Center Viersen, beim BLZ in Willich, Gießerallee 8. Empfänger von Sozialhilfe, Wohngeld oder einem Kinderzuschlag stellen den Antrag beim Sozialamt des Kreises Viersen, Rathausmarkt 3. Die entsprechenden Anträge liegen dort aus, können aber auch von der Internetseite www.kreis-viersen.de (Stichwort: Bildungspaket) heruntergeladen werden.

Firma Keppner (Mittagessen)

Wir bekommen täglich das Mittagessen von der Catering Firma „Keppner“ geliefert. „Keppner“ bereitet täglich bis zu 3000 kindgerechte Mittagessen zu. Wir bekommen Speisepläne zugeschickt, die wir für Sie und Ihre Kinder in den Gruppen, als auch an der „aktuellen Info“ Magnetwand aushängen. Der Catering Firma ist es wichtig, überwiegend regionale Produkte zu verwenden.

Ihre Kosten für das Essen in der OGS betragen zurzeit je Kind 63€. Für den Preis bekommen Ihre Kinder täglich Mineralwasser, ein warmes Mittagessen und  nachmittags einen Snack.

Bekommen Sie finanzielle Unterstützung, erfolgt die Abrechnung mit dem Kreis Viersen oder mit dem Job Center. Hierbei liegt der Eigenanteil bei 17€.

Die Kosten sind fester Bestandteil des Betreuungsvertrages und enden mit dem Ende des Vertrages.

Mittagssnack und hauswirtschaftliche Angebote

Am Nachmittag um 14.45 Uhr ertönt in der Schule ein Gong. Das ist für die Kinder das Zeichen, dass alle in den Gruppen zusammenkommen und einen Mittagssnack zu sich nehmen. Bei dem Snack handelt es sich um ganz unterschiedliche Angebote, wie beispielsweise: Obst, Rohkost, Eis, Joghurt/Quarkspeisen, Kuchen/Kekse, Müsli mit Milch, Pudding, Knäckebrot mit selbst gekochten Marmeladen und Gelees oder aber auch die von den Kindern, in den hauswirtschaftlichen Angeboten, hergestellten Speisen. 

Die Kinder lieben das Kochen und Backen. Daher gibt es im Ganztag nicht nur Koch AGs sondern auch viele Angebote im Freizeitbereich. Wann immer es geht und sich eine Gelegenheit bietet, beziehen wir die Kinder, von der Ernte beim Bauern, über Einkäufe im Supermarkt und das verarbeiten der Lebensmittel, mit ein.