Einschulungsfeier 2019

Der heutige Tag der Einschulung begann für die Schulneulinge und ihre Familien mit einem zugewandten Gottesdienst in der Kirche St. Johannes zum Thema „Mach es wie die Sonnenblume“, welchen die Klasse 3b mitgestaltete. Nach dem Gottesdienst hießen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2-4 und die Lehrerinnen und Lehrer der Gottfried-Kricker-Schule alle Erstklässler mit einem bunten Einschulungsprogramm willkommen.

Mit schwungvollen Schlägen auf die Percussions und Congas eröffnete die Klasse 4b, begleitet von unserem Musiklehrer Herrn Adamczyk, die Einschulungsfeier unter anderem mit einem Kanon. Gemeinsam mit dem gesamten Kollegium der Gottfried-Kricker-Schule begrüßte Frau Vietoris die Erstklässler und ihre Familien und stellte den neuen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien die Klassenlehrerinnen Frau Hammerschmidt (Klasse 1a) und Frau Liesche (Klasse 1b) vor. Unterstützt wurde der Willkommensgruß durch das afrikanische Begrüßungslied „Salli bonni“ der Klassen 3a und 4a. Ebenso bewegte der Tanz der ‚Teamgeister‘ die Menge.

Die OGS– Mitarbeiterin Sabine Vieten hatte in den Ferien fleißig mit einigen Kindern geübt und zwei schwungvolle Tänze einstudiert, welche die Kinder mit sichtlichem Einsatz vortanzten. „Ihr geht jetzt zur Schule“ klang es fröhlich aus den Mündern der Klassen 2a und 2b, unterstützt von Frau Heiseke, die noch ganz genau wussten, wie die Erstklässler sich fühlen. Zum Abschluss durfte das Lied „Zusammen“ nicht fehlen, welches seit der letzten Projektwoche zu einer „Schulhymne“ geworden ist. Ganz nach dem Motto „Hand in Hand- Zusammen sind wir stark“, sangen alle 2.-4.- Klässler und das gesamte Team lautstark mit und hießen die neuen Kinder nochmals willkommen in der Schulgemeinschaft. Mit diesem Lied wurden die „I-Dötzchen“ in ihre Klassen entlassen, wo sie dann voller Erwartung ihre Klassenräume, ihre Klassenlehrerinnen und ihre Klassentiere, Giraffe Mia und Zebra Marti, kennenlernen konnten. Während die Erstklässler ihre erste Unterrichtsstunde erlebten, bestand für die Familien Gelegenheit zum Austausch. Die Schulpflegschaft und der Förderverein sorgten wie so oft mit einer kleinen Stärkung und Getränken für das leibliche Wohl der Wartenden.
Nun wünschen wir allen Erstklässlern, den Giraffen und Zebras, einen guten Schulstart und hoffen, dass sie sich schnell eingewöhnen und sich bei uns wohlfühlen.